Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Top 15 Probleme während der Schwangerschaft

Pin
Send
Share
Send

Die Schwangerschaft ist die empfindlichste Zeit im Leben einer Frau. Es muss sorgfältig darauf geachtet werden, dass das Baby und die Mutter beide gesund sind. Diese Phase ist jedoch auch von mehreren Problemen und Komplikationen begleitet, die ernsthaft in Betracht gezogen werden sollten, um weitere Komplikationen in der Schwangerschaft zu vermeiden und eine glückliche und gesunde Schwangerschaft zu haben. Hier sind häufige Schwangerschaftsprobleme, mit denen die meisten Frauen konfrontiert sind.

Probleme während der Schwangerschaft:

1. Übelkeit und Erbrechen:

Übelkeit und Erbrechen sind häufige Probleme der frühen Schwangerschaft. Die Ursache, so die Experten, ist auf den Anstieg der Hormonspiegel, insbesondere Östrogen und Progesteron, zurückzuführen, die während des ersten Trimesters in größerer Menge produziert werden. Für den frühen Morgen nehmen Sie etwas Leichtes und Mildes, bevor Sie aus dem Bett steigen. Zu den anderen Mitteln gehört, dass Sie zur Schlafenszeit einen leichten Snack zu sich nehmen, um zu verhindern, dass der Bauch über Nacht leer und unruhig wird. Für das Problem, in der Öffentlichkeit zu kotzen, halten Sie die Polybags immer griffbereit, und es gibt eine Menge Minze, um auf das Problem der Übelkeit zu stoßen. Wenn dies hartnäckig ist und andere Probleme verursacht, müssen Sie möglicherweise einen Arzt konsultieren, da dies auf Unterernährung, Dehydrierung oder andere Erkrankungen zurückzuführen ist.

Mehr sehen: Rippenschmerzen während der Schwangerschaft

2. Ausbrüche:

Eine Schwangerschaft führt zu einem Anstieg und Abfall von Hormonen und ähnelt den neunmonatigen PMS für Frauen, da sie Unebenheiten und Hautunreinheiten auslöst, die nach dem Ende Ihres Teenagers verschwunden sein könnten. Das Problem kann auftreten, wenn Akneprodukte verwendet werden, die Salicylsäure oder Benzoylperoxid als Bestandteile enthalten. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um Ihnen einige Mittel zu empfehlen, und befolgen Sie sie strikt. Akneausbrüche sind eine häufige Sache und daher keine große Sache, über die man sich Sorgen machen muss.

3. vaginale Entladung:

Vaginalausfluss ist eines der häufigsten Probleme während der Schwangerschaft und wird durch den abrupten Anstieg und Abfall des Hormonspiegels im Körper verursacht. Ein Anstieg der Östrogenspiegel, insbesondere im dritten Trimester, bewirkt, dass die Vagina mehr Sekrete freisetzt und somit der vaginale Ausfluss steigt. Dieses Problem kann auftreten, wenn Baumwollstoffe anstelle von synthetischen verwendet werden, damit Sie trocken bleiben. Das Problem ist besorgniserregend, wenn die Entladung juckt, brennt, stark riecht oder die Farbe der Entladung ungewöhnlich ist. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, um sicherzustellen, dass Sie an keiner Art von Infektion oder sexuell übertragbarer Krankheit leiden.

4. Gas und Burps:

Wenn das Baby wächst, verringert sich der Platz in Ihrem Bauch. Dies führt dazu, dass der Darm überfüllt ist und die Verdauung behindert wird, was Sie nervös und aufgebläht macht. Alle Lebensmittel, die für Sie gut waren, wie Äpfel, Blumenkohl, Bohnen usw. Die beste Lösung für dieses Problem ist, kleinere und häufigere Mahlzeiten zu sich zu nehmen und fetthaltige Lebensmittel wie gebratenes Hähnchen, Lebensmittel, die künstliche Süßstoffe enthalten, zu vermeiden. Ein guter Spaziergang 20 Minuten nach dem Abendessen kann die Verdauung angeregt und das Gas entlastet werden. Es gibt nichts zu befürchten, da dies eine natürliche Sache ist, nur schwangere Frauen müssen es öfter tun.

Mehr sehen: Krampfadern während der Schwangerschaft

5. Rückenschmerzen:

Rückenschmerzen sind eines der häufigsten Probleme in der Schwangerschaft. Während dieser Phase werden die Bänder in Ihrem Körper von Natur aus weicher, um sich zu dehnen, um den Körper auf die Wehen vorzubereiten. Dies belastet die Punkte des unteren Rückens und des Beckens sehr stark und verursacht Rückenschmerzen. Ein paar Dinge, die vermieden oder Rückenschmerzen gemindert werden sollen, ist das Anheben schwerer Gegenstände und das Tragen von flachen Flächen, da sich das Gewicht gleichmäßig auf die Füße verteilt. Arbeiten Sie an einer Oberfläche, die hoch genug ist, um ein Bücken zu verhindern. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Ruhe bekommen, insbesondere im letzten Bereich Trimester der Schwangerschaft. Eine feste Matratze zum Schlafen kann auch dazu beitragen, das Problem zu reduzieren. Aktivitäten wie Akupunktur, heiße Packungen oder Sport können helfen, das Problem zu vermeiden.

6. Änderungen in der Haut:

Mit der Entwicklung der Schwangerschaft ändern sich Haut und Haare. Diese Veränderungen variieren von Frau zu Frau. Einige davon sind das Auftreten dunkler Flecken im Gesicht einiger Frauen oder die hormonellen Veränderungen machen die Haut matt und dunkler. Dehnungsstreifen an verschiedenen Stellen, beispielsweise im Bauchbereich, können ebenfalls auftreten. Durch diese hormonellen Veränderungen werden auch Ihre Brustwarzen und die Umgebung dunkler. Andere Orte wie Muttermale, Muttermale usw. können ebenfalls dunkler werden. Alle diese Veränderungen werden rückgängig gemacht oder verschwinden nach der Geburt des Babys.

7. Krämpfe, Schwellungen & Krampfadern:

Krämpfe und Schwellungen sind das häufigste Problem während der Schwangerschaft. Diese Symptome können durch regelmäßige Bewegung und ausreichend Ruhe vermieden werden. Krämpfe sind plötzliche und scharfe Schmerzen, die normalerweise in den Wadenmuskeln auftreten. Dieses Problem lässt sich durch mehrere Übungen lösen, zu denen vor allem der Fuß bei der Arbeit gehört. Um die Krämpfe zu lindern, ziehen Sie Ihre Zehen hart in Richtung Knöchel oder reiben Sie den Muskel fest. Das Problem der Krampfadern kann vermieden werden, indem man das Stehenlassen über einen längeren Zeitraum vermeidet, versucht, nicht mit gekreuzten Beinen zu sitzen oder zu viel Gewicht zu tragen, da dies den Druck erhöht.

8. Müdigkeitsprobleme:

Müdigkeit ist ein häufiges Problem während der Schwangerschaft und kann von Ohnmacht begleitet werden, was hauptsächlich auf die hormonellen Veränderungen zurückzuführen ist. Durch die Schwangerschaft fühlen sich Frauen schwindlig und verschiedene Vorkehrungen können getroffen werden, um das Problem zu lösen. Einige der Lösungen hierfür können sein: Wenn Sie versuchen, nach dem Sitzen oder Liegen langsam aufzustehen, wenn Sie sich beim Hinlegen auf dem Rücken ohnmächtig fühlen, ändern Sie möglicherweise Ihre Position, haben reichlich nahrhafte Nahrung und tragen leichte und lockere Kleidung.

9. vaginale Drossel:

Während der Schwangerschaft erleben viele Frauen gelegentlich Anfälle einer häufigen Infektion der Hefe, d. Dieses Problem verursacht die Reizung und Schwellung der Vagina und der Umgebung, die manchmal von einem cremefarbenen Hüttenkäse begleitet wird. Dieses Problem ist ziemlich harmlos, kann jedoch zu Unwohlsein führen. Daher sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen, anstatt Drogenkonsum vom Apotheker zu kaufen. Ein paar Maßnahmen wie das Tragen von Unterwäsche aus Baumwolle oder Seide anstelle von synthetischen, das Tragen von engen Strümpfen oder Strumpfhosen, das Waschen der Gegend mit klarem Wasser und die Unterwäsche mit heißem Wasser und reiner Seife können Ihnen helfen, das Problem zu lösen.

10. Kopfschmerzen und Verdauungsstörungen:

In verschiedenen Stadien der Schwangerschaft haben viele Frauen Kopfschmerzen und Verdauungsstörungen! Um das Problem zu vermeiden, müssen Sie als erstes den Lebensstil ändern, sich ausruhen und eine gesunde Ernährung beibehalten. Versuchen Sie, sich regelmäßig zu erholen und machen Sie einige Übungen, wie z. B. flottes Gehen oder Yoga. Verdauungsstörungen können geheilt werden, indem fetthaltige, würzige Speisen vermieden und eine regelmäßige gesunde Ernährung und regelmäßige Mahlzeiten gewählt werden, wobei zwischen zwei aufeinander folgenden Mahlzeiten keine Lücken mehr entstehen.

Mehr sehen: Schilddrüsenerkrankung in der Schwangerschaft

11. Blutung:

Blutungen können bei manchen Frauen eines der häufigsten Schwangerschaftsprobleme sein. Wenn Sie stark bluten und während der Menstruation starke Bauchschmerzen oder Krämpfe wie diese erleben, kann dies auf eine Eileiterschwangerschaft hindeuten. Wenn dies während des ersten oder frühen zweiten Trimesters geschieht, kann dies ein Zeichen für eine Fehlgeburt sein. Blutungen während der Schwangerschaft sind ein schwerwiegendes Problem, und es muss umgehend ärztliche Hilfe gesucht werden. Blutungen im dritten Trimester könnten ebenfalls ein Zeichen für einen Plazentaabbruch sein. Daher dürfen Blutungen jeglicher Art während der Schwangerschaft nicht ignoriert werden, und die ärztliche Betreuung sollte in Absprache mit dem Arzt erfolgen.

12. Verstopfung:

Die meisten Frauen leiden während der Schwangerschaft auch unter Verstopfung. Kurz nach der Empfängnis verlangsamen die Schwangerschaftshormone den Verdauungstrakt, was zu Verstopfung führen kann. Die Lösung für dieses Problem kann der Einschluss einer hohen Faseraufnahme sein, um den Verdauungsprozess zu erleichtern. Haben Sie viel frisches Obst, Gemüse und Getreide mit hohem Ballaststoffgehalt und ausreichend Wasser, um das Problem zu lösen. Dieses Problem ist meistens nicht schwerwiegend, aber unangenehm und kann selten gefährlich sein. Sie sollten jedoch Ihren Arzt konsultieren, um das Problem zu lösen, da unbehandelte Symptome zu Stuhlgang führen und stärkere Schmerzen verursachen können.

13. Juckende Brustwarzen:

Um Ihren Körper auf das Stillen vorzubereiten, beginnen Ihre Brüste und Brustwarzen an Größe zuzunehmen. Mit zunehmender Brustgröße dehnt sich auch die empfindliche Haut um diesen Bereich aus, die Juckreiz und Irritation im Bereich der Brustwarzen auslösen kann. Dies ist ein häufiges Problem, also nichts Ernstes, solange Sie einen Hautausschlag entwickeln oder eine blutige Entladung von einem der Brustwarzen feststellen, suchen Sie sofort nach einem Medikament. Dies kann aufgrund einer bakteriellen Infektion oder in sehr seltenen Fällen Ursache oder Symptom von Brustkrebs sein.

14. Scharfe Leistenschmerzen:

In der Mitte der Schwangerschaft beginnen starke Schmerzen, wenn sich die Bänder in Ihrem Beckenbereich zu dehnen beginnen, um Ihr wachsendes Baby aufzunehmen. Wenn Sie plötzlich aufstehen, können Sie Schmerzen verspüren, die manchmal unerträglich sind. Wenn der Schmerz stark ist oder von Krämpfen, Kontraktionen, Druck im Unterleib und starkem Ausfluss der Vagina begleitet wird, kann dies ein Zeichen für vorzeitige Wehen sein. Daher sollten Sie sofort Ihren Arzt informieren.

15. Undichte Brüste:

Ihr Körper bereitet sich darauf vor, einen Neugeborenen zu ernähren, und daher ist dies ein Symptom oder manchmal auch häufige Schwangerschaftsprobleme. Hohe Prolaktinspiegel am Ende der Schwangerschaft können dazu führen, dass die Flüssigkeit bei Stimulation aus den Brustwarzen austritt. Wenn das Auslaufen schlecht oder blutig ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um sicherzustellen, dass keine bakteriellen Infektionen oder seltenen Erkrankungen wie Krebs auftreten.

So sind frühe Schwangerschaftsprobleme nicht nur eine gewöhnliche Sache, sondern Sie können während des gesamten Schwangerschaftsverlaufs mit einigen Beschwerden oder Problemen konfrontiert sein. Sie brauchen nicht in Panik zu geraten, rufen Sie einfach Ihren Arzt an und suchen Sie Hilfe sowie Ratschläge, wie Sie gesund werden können und sorgen Sie mit geeigneten Medikamenten für sich und Ihr Baby.

Pin
Send
Share
Send