Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Koffein-Nebenwirkungen bei Männern und Frauen

Pin
Send
Share
Send

Koffein ist nichts anderes als eine Art chemischer Verbindung, die in vielen Getränken vor allem in Tee und Kaffee enthalten ist. Es ist eine der Chemikalien, die gut auf die mentale Wachsamkeit einer Person wirkt und einige Verwendungsmöglichkeiten hat, die eine Person in Anspruch nehmen kann. In der Tat wirkt es mit einigen Schmerzmitteln auch bei Migräne-Kopfschmerzen Wunder. Wie wir alle wissen, ist jedoch nichts für den Körper gut, wenn es in übermäßigen Mengen aufgenommen wird. Gleiches gilt auch für Koffein. Laut Fachleuten gibt es einige Nebenwirkungen, wenn Sie Koffein in guten Mengen einnehmen.

Im Allgemeinen hat Koffein sowohl Nebenwirkungen als auch Vorteile. Es ist in begrenzter Reihenfolge zu verwenden und zu konsumieren; Andernfalls hätte dies negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Heutzutage hat sich die Forschung verbessert und die Menschen sind gesundheitsbewusster. Da gesagt wird, dass Prävention besser ist als Heilung, ist es vorzuziehen, Maßnahmen vor der Hand zu ergreifen.

Nebenwirkungen von Koffein:

Erfahren Sie mehr darüber, was im Körper mit einem hohen Koffeinkonsum schief gehen kann. Diese Anleitung wurde Ihnen zur Verfügung gestellt. Es wird Ihr Wissen über die dunkle Seite dieser chemischen Verbindung Koffein und dessen Nebenwirkungen verbessern.

1. Erhöht die Angst:

Bei einer Überdosierung von Koffein in der täglichen Ernährung müssen Sie möglicherweise gegenteiligen Ergebnissen gegenüberstehen. Zu viel dieser chemischen Verbindung im Körper führt nur zu erhöhter Angst und in extremen Fällen sogar zu Störungen. Es kann sicherlich negative Auswirkungen auf die Stimmung haben und Sie können Stimmungsschwankungen auslösen, über die Sie wirklich nicht glücklich sein werden.

2. Schlaflosigkeit:

Da einer der Vorteile von Koffein die geistige Wachsamkeit ist, verhindert es, dass der Körper schläft und sich ausruht, und führt zu Schlaflosigkeit. Dies ist jedoch nur bei übermäßigem Verbrauch der Fall. Ein oder zwei Tassen schaden nicht wirklich. Schlafstörungen machen Sie nur am nächsten Tag müde und lethargisch.

3. Störungen der Blutung:

Laut Fachleuten ist bekannt, dass Koffein die Blutungsstörungen bei Menschen, die bereits darunter leiden, verschlimmert und verstärkt. Dies ist eine der Nebenwirkungen dieser Chemikalie, die Sie kennen sollten und zu ernsthaften Bedrohungen führen können.

Mehr sehen: Bockshornklee-Nebenwirkungen

4. Erhöhen Sie den Herzschlag:

Dies ist eine der extremen Nebenwirkungen, die mit dieser Chemikalie verbunden sind, die wir als Koffein bekannt haben. Eine erhöhte Herzfrequenz bedeutet nur ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme wie Angriffe und Schlaganfälle und führt in vielen Fällen sogar zum Tod. Stellen Sie sicher, dass Sie jeden Tag niedrige Koffeinspiegel einnehmen, und vermeiden Sie es vollständig, wenn Sie bereits Herzprobleme haben.

5. Durchfall

Koffein kann, wenn es in großen Mengen eingenommen wird, das Verdauungssystem beeinträchtigen und zu einer Ansammlung von Toxinen und Bakterien führen, die zu wässrigem Stuhlgang führt und zu Diarrhoe führt. Es könnte eine der subtilen Nebenwirkungen sein, aber etwas, das es wert ist, auf dieser Liste zu stehen.

6. Übelkeit und Erbrechen:

Unter den verschiedenen Nebenwirkungen der Koffeinzufuhr müssen Sie davon ausgehen, dass die Einnahme von mehr als 1-2 Tassen normalerweise zu Übelkeit und Erbrechen führt. Dies ist eine nachgewiesene Tatsache und ist eine Nebenwirkung, die viel Unbehagen verursacht.

7. Depression:

Koffein wirkt normalerweise auf den psychischen Zustand einer Person. Übermäßiger Konsum koffeinhaltiger Getränke wirkt sich auf das Gehirn aus, was durchaus schwerwiegend sein kann. Es könnte zu einer Überaktivierung des Gehirns und dann plötzlich zu einem umgekehrten Effekt kommen, der zu Depressionen führt.

Mehr sehen: Nebenwirkungen von Kardamom

8. Probleme mit hohem Blutdruck:

Menschen, die unter Bluthochdruckproblemen leiden, neigen dazu, den Konsum von Koffein nur zu verstärken. Sie sollten diese Chemikalien in der Ernährung so weit wie möglich reduzieren. Ein oder zwei Tassen an einem Tag schaden jedoch nicht wirklich.

9. Häufiges Wasserlassen:

Koffein führt definitiv zu übermäßigen und häufigen Problemen beim Wasserlassen beim Menschen. Es ist eine bekannte Ursache und Sie können es selbst erleben. Dies kann den täglichen Lebensstil negativ beeinflussen. Dies bedeutet, dass Sie etwas auf Koffein verzichten sollten. Dies ist eine der Hauptnebenwirkungen von Koffein.

10. Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem und das Gehirn:

Zu viel Koffeinzufuhr verursacht häufige Kopfschmerzen, da Koffein das zentrale Nervensystem und auch das Gehirn schnell stimuliert. Es wirkt zwar als Mittel gegen Migräne und Kopfschmerzen, aber wir müssen verhindern, dass wir einen negativen Effekt haben. Eine Überdosis Koffein kann auch zu Halluzinationen und Verwirrung führen. Manchmal kann eine Überdosierung aufgrund der Krämpfe auch zum Tod führen. Plötzlicher Rückzug hätte auch negative Auswirkungen auf uns, da dies zu Zittern führen könnte. Daher müssen wir seine Verwendung systematisch einschränken.

11. Verringerung der Fruchtbarkeit bei Frauen und Fehlgeburtenrisiko:

Eine Überdosierung von Koffein würde es Frauen schwer machen, schwanger zu werden, da Koffein die Unfruchtbarkeit verringert. Studien haben gezeigt, dass Koffein die Fähigkeit von Frauen, schwanger zu werden, um 27% verringert. Zu viel Koffein würde das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Koffein wirkt als Stimulans, das im Falle einer Schwangerschaft die Herzfrequenz des Babys erhöht. Allerdings ist eine geringe Einnahme von Koffein nicht tödlich, aber zu viel davon verursacht ernste Probleme.

Mehr sehen: Nebenwirkungen von Zimtpulver

12. Verdauungsproblem:

Säure ist eine der Hauptursachen für Koffein. Es verursacht auch Magenverstimmung, Verdauungsstörungen und Sodbrennen. Bei Menschen, die ein schweres Verdauungsproblem oder Magenprobleme wie Geschwüre haben, ist es vorzuziehen, sie nicht häufig zu haben oder einen Vorschlag von einem Arzt zu erhalten. Koffein ist nicht gerade ein Durstlöscher und es ist keine Alternative zu Wasser, da es den Körper dazu bringt, Wasser zu entfernen. Durch die Überdosis Koffein wird der Wasserstand des Körpers gesenkt. Ein plötzlicher Abzug von Koffein würde tatsächlich Erbrechen und Übelkeit verursachen.

13. Schwache Knochen:

Es verursacht Knochenverdünnung oder Osteoporose mit einer größeren Koffeinzufuhr. Es besteht ein Risiko für Knochenbrüche, die hauptsächlich von der Menge an Koffein abhängig sind. Koffein stört die Aufnahme von Kalzium und wird mit dem Urin ausgespült. Menschen, die an Osteoporose oder schwachen Knochen leiden, müssen Maßnahmen ergreifen, um die Aufnahmekapazität von Koffein zu begrenzen. Wir müssen uns auf 2-3 Tassen Kaffee pro Tag beschränken. Vitamin D und Kalzium verbinden sich bei der Knochenbildung, was vor allem für diejenigen, die eine erbliche Störung haben, ein Problem verursachen kann.

14. Bipolare Störung:

Jeder, der grundsätzlich an einer bipolaren Störung leidet, hätte eine schlechtere Wirkung, wenn er seine Koffeinaufnahme erhöht. Es wird empfohlen, die Menge auf einen geringen Betrag zu beschränken, da sonst die Gesundheit stark beeinträchtigt wird. Koffein aktiviert die bipolare Störung auf einem höheren Niveau, was ernste Probleme verursachen würde. Nur Koffein kontrolliert haben. Verschiedene Energy-Drinks oder andere Substanzen enthalten zu einem gewissen Prozentsatz Koffein, daher müssen wir es während des Essens überprüfen.

15. Brustgewebszyste bei Frauen:

Viele Studien haben gezeigt, dass Frauen, die eine geringere Menge an Koffein zusammenfassen, ein geringeres Risiko für eine fibrozystische Brustkrankheit haben als Frauen, die mehr Koffein enthalten. Forscher haben bewiesen, dass es ein schwerwiegendes Problem gibt, da wir die Aufnahme von Koffein erhöhen und gutartige Brustzysten verursachen würden. Durch die gutartige Brustzyste wird keine ernsthafte Gefahr verursacht, aber die Brust würde sich wund anfühlen und sieht klumpig aus. Es ist ersichtlich, dass eine Verringerung der Koffeinaufnahme die Anzahl und auch die Größe der Zysten verringert. Es muss also während des Essens genau geprüft werden, wer weiß, ob er einen geringen Prozentsatz an Koffein enthält und häufig konsumiert wird.

Wie wir oben beim Artikel durchgesehen haben, hat Koffein einen großen negativen Einfluss auf uns. Ein höherer Koffeinkonsum hat Ermüdung der Nebennieren, Zittern, Knochenschwund oder andere negative Ursachen, wie dies bei anderen Medikamenten der Fall ist. Forschungsarbeiten, die hauptsächlich schädliche Auswirkungen von Koffein belegen, sind noch im Gange.

Bildquelle: Auslöser

Pin
Send
Share
Send