Beliebte Beitr├Ąge

Tipp Der Redaktion - 2019

Sodbrennen während der Schwangerschaft

Sodbrennen ist eine häufige Erkrankung während der Schwangerschaft und beinhaltet Verdauungsstörungen und Brennen in der Brustmitte. Dies geschieht in der Regel aufgrund der Ansammlung von Säure in der Speiseröhre und verursacht brennendes Gefühl. Die meisten Frauen leiden während der ersten Schwangerschaft unter Sodbrennen. Obwohl es harmlos ist, kann Sodbrennen während der Schwangerschaft unangenehm sein und Probleme verursachen. Es wird durch einige der hormonellen und körperlichen Veränderungen im Körper verursacht. Die meisten Frauen leiden während der zweiten Hälfte der Schwangerschaft an Sodbrennen während der Schwangerschaft und anderen gastrointestinalen Beschwerden. Dieses Problem tritt während der Schwangerschaft auf und wird bei der Geburt Ihres Babys entfernt.

Probleme, die während der Schwangerschaft auftreten, dürfen niemals auf die leichte Schulter genommen werden. Später können sie zu komplizierten Situationen führen, die die Dinge nur noch schlimmer machen. Daher müssen auch die kleinsten Probleme mit Sorgfalt und Fachwissen behandelt werden. Schwangerschafts-Sodbrennen darf nicht als leichtes Problem angesehen werden, und Sie müssen einen Arzt konsultieren. In diesem Beitrag finden Sie alle Ursachen und wirksamen Methoden zur Bekämpfung von Sodbrennen in der Schwangerschaft. Wir hoffen, dass es vielen Frauen, die dies erwarten, eine große Hilfe sein wird.

Ursachen von Sodbrennen:

Während der Schwangerschaft wird das Hormon Progesteron in ausreichender Menge freigesetzt und bewirkt, dass sich die Klappen entspannen, was zu Sodbrennen führen kann. Wenn das Ventil zwischen dem Magen und der Speiseröhre nicht in der Lage ist, die im Magen produzierte Säure daran zu hindern, zurück in die Speiseröhre zu gelangen. Aus diesem Grund dringt die Säure in die Speiseröhre ein und reizt die Auskleidung, die zu Sodbrennen führt.

Sodbrennen tritt bei Frauen während des dritten Trimesters häufiger auf, da der wachsende Uterus den Darm und den Magen belastet. Dieser Druck verursacht das Zurückschieben des Inhalts in die Speiseröhre, wodurch Sodbrennen oder Verdauungsstörungen verursacht werden. Es kann verschiedene andere Gründe für das Sodbrennen geben, z. B. würziges oder fetthaltiges Essen auf Ihrer Diät und nicht notwendige körperliche Übungen, um eine gute Verdauung zu erreichen und Sodbrennen zu beseitigen.

Mehr sehen: Rippenschmerzen während der Schwangerschaft

Sodbrennen bei Schwangerschaft:

Sodbrennen während der Schwangerschaft kann für die werdende Mutter ein großes Unbehagen sein und zu anderen Problemen führen! Daher sollten verschiedene Methoden angewandt werden, um Sodbrennen während der Schwangerschaft zu erleichtern.

  • Essen Sie keine großen Mahlzeiten und essen Sie stattdessen mehrere kleine Mahlzeiten in kurzen Abständen für eine bessere Verdauung. Nehmen Sie sich beim Essen Zeit und kauen Sie richtig, damit das Essen gut verdaut wird.
  • Versuchen Sie, Kaugummi nach den Mahlzeiten zu haben. Da Kaugummi die Speicheldrüsen stimuliert und somit Speichel helfen kann, die Säure in der Speiseröhre zu neutralisieren
  • Vermeiden Sie Nahrungsmittel, die Magen-Darm-Beschwerden verursachen. Solche Getränke umfassen kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol, Koffein, Schokolade oder andere Früchte, die reich an Zitronensäure sind, und andere, wie fetthaltige Nahrungsmittel
    Vermeiden Sie es, viel Wasser oder Flüssigkeiten während der Mahlzeiten zu trinken, und halten Sie viel Flüssigkeit und Wasser zwischen den Mahlzeiten
  • Essen Sie nicht kurz vor dem Schlafengehen. Essen Sie mindestens zwei oder drei Stunden vor dem Zubettgehen, damit das Essen gut verdaut wird
  • Schlafen Sie mit mehreren Kissen oder einem Keil. Wenn Sie den oberen Teil Ihres Körpers anheben, hilft dies, die produzierte Säure an der richtigen Stelle zu halten und die Verdauung zu unterstützen
  • Tragen Sie locker sitzende Kleidung, die bequem ist. Vermeiden Sie insbesondere einen engen Sitz um Taille und Bauch, um den Bauch zu entlasten
  • Nehmen Sie gesundes Gewicht zu und kontrollieren Sie Ihr Gewicht regelmäßig mit Hilfe Ihres Arztes
  • Vermeiden Sie das Rauchen, da es neben ernsten Gesundheitsproblemen auch zu Säuren und Sodbrennen führt
  • Sie können sich für Antazida entscheiden, indem Sie Ihren Arzt konsultieren, um weitere Fälle von Sodbrennen zu vermeiden
  • Nach dem Essen machen Sie einen kurzen Freizeitspaziergang, um die Verdauung zu unterstützen
  • Nehmen Sie Ginger Ale oder Ingwer Bonbons, um einem Magenverstimmung zu helfen und Linderung von Sodbrennen zu bekommen

Mehr sehen: Krampfadern in der Schwangerschaft

Sodbrennen während der Schwangerschaft ist zwar häufig, aber nicht bei allen Frauen. Die Schwere der Erkrankung ist auch von Frau zu Frau unterschiedlich. Verwenden Sie diese Mittel, um das Problem von Sodbrennen zu heilen. Wenn das Problem jedoch weiterhin besteht, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, um die richtigen Medikamente zu suchen. Wenn Sie mehr als zwei Episoden von saurem Ausfluss haben und die oben genannten Mittel nicht ausreichen, um das Problem einzudämmen, leiden Sie möglicherweise an dem Problem der gastroösophagealen Refluxkrankheit, d. H. GERD, die auch zu anderen Komplikationen führen können. Daher ist ärztliche Hilfe erforderlich und der Rat Ihres Arztes für eine bessere Beratung.

Was Sie über Sodbrennen wissen müssen:

Dies ist ein häufiges Problem während und daher ist es gut, ein gutes Wissen über Sodbrennen zu haben, so dass Sie die Beschwerden behandeln können, denen Sie während der Schwangerschaft ausgesetzt sind. Einige der wichtigsten Dinge, die Sie über Sodbrennen während der Schwangerschaft wissen müssen

  • Sie haben ein brennendes Gefühl in der Brust hinter Ihrem Brustbein. Diese Empfindung beginnt vom Magen bis zum Ösophagus
  • Es gibt keine spezifischen Tests, sondern können anhand der Symptome, die Sie im Zusammenhang mit Sodbrennen haben, identifiziert werden
  • Dieses Problem tritt während der Schwangerschaft sehr häufig auf
  • Sodbrennen hat keinen Einfluss auf Ihr Baby
  • Sie können auch Antazida verwenden, um Brennen in der Brust und im Bauch zu vermeiden, wenn hausgemachte Mittel nicht für Sie geeignet sind
  • Sodbrennen ist kein ernst zu nehmendes Problem, aber wenn es Unannehmlichkeiten verursacht, die Ihre Toleranzgrenze überschreiten, sollten Sie sofort mit Ihrem Arzt darüber sprechen

Mehr sehen: Probleme während der Schwangerschaft

Sodbrennen ist weit verbreitet und es besteht kein Grund zur Sorge, solche Empfindungen in den Verdauungstrakt zu bekommen. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Arzt und suchen Sie nach Medikamenten, um jegliche Beschwerden zu vermeiden und dieses Problem zu vermeiden.