Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Die Mythen und Fakten des Essens der Papaya in der Schwangerschaft

Eine der besten tropischen Früchte, die wegen ihrer hellen Farbe und ihres süßen Geschmacks beliebt ist, ist die Papaya. Sie sind reichlich in Indien angebaut und fast jeder Hinterhof hat einen Papayabaum. Papayas können das ganze Jahr über genossen werden und es gibt zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Papaya ist reich an Beta-Carotin, Antioxidantien, essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen. Seit vielen Jahrhunderten ist es für Schwangere zur Norm geworden, Papayas zu meiden. Tatsächlich wird Papaya während dieser gesamten Periode und sogar in den ersten Monaten nach der Geburt wie Gift behandelt. Der Grund dafür, dass Papayas frühe Kontraktionen auslösen und zu Abtreibungen führen. Allerdings ist Papaya nicht alles gefährlich und wenn man es richtig macht, kann es für werdende Mütter äußerst vorteilhaft sein. Erfahren Sie mehr über die Fakten von Papaya während der Schwangerschaft, bevor Sie die Güte dieser erstaunlichen Frucht verlieren!

Ist es sicher, Papaya während der Schwangerschaft zu essen?

Papaya in reifer Form ist während der Schwangerschaft äußerst vorteilhaft. Papaya ist reich an Vitamin A und B, Beta-Carotin und Kalium, das für die Gesundheit des Babys von entscheidender Bedeutung ist. Die Frucht fördert auch die Gesundheit der Knochen und das Sehvermögen des Babys. Für diejenigen, die an Gestationsdiabetes und Latex-Allergien leiden, muss Papaya jedoch auch in reifer Form vermieden werden.

Mehr sehen: Ist Guave während der Schwangerschaft gut

Vorteile von Papaya während der Schwangerschaft:

Reife Papaya, die eine gelbe Schale hat, ist die wünschenswerteste Version der Frucht. Reife Papaya während der Schwangerschaft bietet eine Vielzahl von Vorteilen, darunter:

  • Anti-Oxidationsmittel-Schutz: Papaya ist reich an Antioxidantien wie Zeaxanthin, Betacarotene usw., die die Zelldegeneration verhindern und den Körper vor oxidativen Schäden schützen können.
  • Bekämpft Verstopfung: Papaya, die reich an Ballaststoffen ist, kann werdenden Müttern helfen, mit schmerzhaften Stuhlgängen umzugehen und Verstopfung vorzubeugen.
  • Reduziert Herzbrand und Übelkeit: Papayasaft kann Magensäure neutralisieren und den Rückfluss reduzieren. Dies kann dazu beitragen, die durch Säure verursachte Herzverbrennung zu reduzieren. Die Übelkeit wird auch erheblich reduziert, was wiederum Ihre morgendliche Übelkeit verringern kann.
  • Folsäure: Folsäure, die für die Erhöhung der Versorgung mit roten Blutkörperchen verantwortlich ist, wird in großen Mengen in Papaya gefunden.
  • Prävention von Krebs: Papaya ist dafür bekannt, vor Krebs und Herzkrankheiten zu schützen.

Mehr sehen: Vanillepudding Apple während der Schwangerschaft

Nebenwirkungen des Konsums von unreifer Papaya während der Schwangerschaft:

Wenn rohe Papaya in der Schwangerschaft konsumiert wird, kann das Wachstum und die Entwicklung des Babys beeinträchtigt werden, da Latex und Pepsin vorhanden sind, das für den Fötus und die Mutter gleichermaßen gefährlich ist. Einige rohe Papaya-Nebenwirkungen während der Schwangerschaft sind:

Unreife Papaya und Prostaglandine:

Die unreifen Papayas, die sogar den Hammelfleisch erweichen können, sind in der Schwangerschaft möglicherweise schädlich. Der glatte weiße Latex im Maische von unreifen Papayas härtet aus und wird klebrig, wenn er der Luft ausgesetzt wird. Papain ist das fähige Pepsin in diesem Latex, das regelmäßig als akkommodierende Verdauungssubstanz angekündigt wird. Trotz des Verdauungsvorteils verkörpert Papain in unreifem Naturprodukt die Prostaglandine, die die Ärzte zur Geburt einsetzen. Neben den Einengungen stellt eine PubMed-Theorie klar, dass Papain aus unreifer Papaya auch wesentliche Filme beeinträchtigen kann, die für das Überleben des Schlupfwinkels wichtig sind.

Papaya- und Latexallergien:

Misslungene Wehen sind keineswegs die einzige Sorge hinsichtlich des Verzehrs unreifer Papaya in der Schwangerschaft. Obwohl einige Frauen es vielleicht nicht verstehen, ist eine Latex-Überempfindlichkeit mehr als grundsätzlich eine Empfindlichkeit gegenüber den Handschuhen, die als Teil einer Arztpraxis oder eines Heilungszentrums verwendet werden. Eine Überempfindlichkeit gegen Latex kann dazu führen, dass eine schwangere Frau auf bestimmte Suspensionen, die Latex enthalten, eine gefährliche Reaktion hervorruft, unter anderem die Papaya. Das Gesundheitsministerium des Staates New York stellt klar, dass jedermann mit einer Empfindlichkeit für Latex empfindlich auf Bananen, Äpfel, Kastanien, Weizen, Roggen und eine Reihe von Nährstoffen reagieren kann, die Pflanzenlatex enthalten.

Papain und Pepsin sind im Latex der Papaya erhältlich, wenn die äußere Haut grün ist. Wenn die Papaya reift, verliert die Haut ihren grünen Farbton und wird im Alter völlig gelb. Gelb gereinigte Papayas enthalten praktisch sehr wenig Latex. Das Journal of Nutrition berichtet, dass selbst die kleinsten Maßnahmen für Latex für Frauen mit einem Hintergrund, der durch die Entfernung unkontrollierter Fötus oder unzeitige Arbeit aufgrund der erweiterten kontraktilen Bewegung in der Gebärmutter gekennzeichnet ist, riskant sein kann. Um auf der sicheren Seite zu sein, wird empfohlen, keine Papaya während der Schwangerschaft zu sich zu nehmen, da sie sich in bestimmten Fällen als schädlich erweisen kann.

Mehr sehen: Bitterer Kürbis während der Schwangerschaft

FAQs:

1. Kann ich Papaya nach der Lieferung essen?

Der Konsum von Papaya nach der Entbindung wird von Ärzten dringend empfohlen, da es sowohl der stillenden Mutter als auch dem Baby den besten Nährwert bietet. Insbesondere während des ersten Trimesters kann Papaya helfen, die Milchzufuhr zu steigern, das Gewicht nach der Geburt zu verwalten, die Immunität zu verbessern und den Stuhlgang zu erleichtern. Achten Sie darauf, eine Papaya mit gelber Haut und orangefarbenem Fleisch zu sich zu nehmen.

2. Ist Papayasaft gut für die Schwangerschaft?

Ja! Solange der Saft mit einer vollreifen Papaya zubereitet wird, kann er sehr lecker und gesund sein. Stellen Sie sicher, dass Sie die bitter schmeckenden Samen entfernen, bevor Sie die Frucht entsaften. Für zusätzlichen Geschmack kann man Milch oder Zitronensaft mit schwarzem Pfeffer hinzufügen. Da dies bereits sehr süß ist, vermeiden Sie die Zugabe von Zucker.

3. Kann Raw Papaya die Schwangerschaft abbrechen?

Da rohe Papaya auf Latex hoch ist, können Uteruskontraktionen ausgelöst werden. Deshalb ist das Essen von Papaya zur Vermeidung einer Schwangerschaft eine der Methoden, die von Frauen zu Hause versucht werden. Daher müssen rohe und halbreife Früchte während der Schwangerschaft unbedingt vermieden werden, da dies den schwangeren Frauen großen Schaden zufügen kann. Dies umfasst alle Konsumformen wie Säfte, Salate, Currys und ganze Früchte.

Also meine Damen! Wir hoffen, dass Sie verstehen, dass nicht alle Formen von Papayas Ihre Feinde sind. Die gelben sind Ihre neuen besten Freunde, da sie sowohl für Sie als auch für Ihr Baby viel Gutes bewirken können. Es ist eine der wenigen Früchte, die extrem nahrhaft ist und Sie Ergänzungen vermeiden lässt. Die Saftigkeit von Papaya macht es während der Schwangerschaft recht schmackhaft. Wenn Sie das nächste Mal Ratschläge von jemandem bezüglich Papaya hören, können Sie ihnen helfen, ihr Halbwissen mit diesen Informationen zu überwinden. Wir hoffen, Sie haben eine gesunde und sichere Schwangerschaft!

Schau das Video: Top 5 common myths in pregnancy or Misconceptions about Pregnancy. pregnancy myths and facts (Dezember 2019).

Загрузка...