Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

20 besten Tipps, um Bauchfett zu reduzieren

Ein aufgeblähter Magen zerstört nicht nur Ihre Persönlichkeit, sondern erhöht auch das Risiko mehrerer Krankheiten. Eine richtige Kombination von Diät und Bewegung kann nur dazu beitragen, den Bauch zu reduzieren. Suchen Sie nach den Tipps, um den Bauch zu reduzieren? Eines der häufigsten Probleme von Ernährungswissenschaftlern ist mit dem Verlust von Bauchfett verbunden. Während es ziemlich lästig ist, Gewicht auf dem Bauch zu verlieren, kann eine Balance-Diät zusammen mit Übungen dazu beitragen, einen flachen Bauch zu bekommen. Ein größerer Bauch ist der einzige Indikator für viele gesundheitsbezogene Probleme im Zusammenhang mit dem Lebensstil.

Das um unsere Taille eingelagerte Fett ist eine der gefährlichsten Bedingungen für die Gesundheit. Es kann zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen wie Schlaganfall, Stoffwechselproblemen, Herzkrankheiten und Diabetes führen.

Beste Tipps, um Bauchfett zu reduzieren:

1. Swap Junk Food:

Entfernen Sie zunächst alle schädlichen Lebensmittel aus Ihrem Kühlschrank. Ersetzen Sie dieses schädliche Lebensmittel durch mageres Fleisch, Gemüse, frisches Obst und Vollkornprodukte. Überkochen Sie die Lebensmittel, da der Nährstoffgehalt der Lebensmittel fehlt. Planen Sie, was Sie in den nächsten 10 Tagen verbrauchen, und halten Sie sich von weiteren schädlichen Kalorien fern.

2. Verbrauchen Sie magere Proteine:

Schlanke Proteinquellen unterstützen die Ernährung der gesättigten Fettsäuren auf einem gesunden Niveau. Während Sie verschiedene Proteinquellen nutzen, zum Beispiel Hühnchen oder Bohnen, werden Sie physisch feststellen, dass Sie Körperfett verlieren und Ihren Körper formen. Die Hauptquelle Ihrer Vitamine ist aus diesen Quellen und dies verbessert auch Ihre allgemeine Gesundheit. Der Konsum magerer Proteine ​​ist einer der wichtigsten Tipps zur Reduzierung des Bauchfetts und einer der einfachsten Tipps zum Abnehmen des Bauchfetts.

3. Yoga-Übungen zur Reduzierung des Bauches:

Nehmen Sie eine beliebige Yoga-Haltung wie die Dhanurasana (Bogenhaltung), Sarvangasana (Schulterstand) oder Virabhadrasana (Kriegerpose).

Atmung:

Yoga trainiert Ihre Techniken zum Atmen in einer Methode, die die Lungenfähigkeit fördert, Blockaden und sogar Zusammenbackungen löst und Bauchmuskeln lockert. Dies fördert auch die Beweglichkeit und Flexibilität der Rumpfmuskulatur und sorgt für eine Rundumkernkraft.

Mehr sehen: Home Remedies für den Verlust von Bauchfett

4. Nie Mahlzeiten überspringen:

Studien zeigen, dass ein gesundes Frühstück den Stoffwechsel verbessert. Es sorgt auch dafür, dass Ihr Stoffwechsel den ganzen Tag über läuft. Wenn Sie Mahlzeiten überspringen oder sich über längere Zeit hungern lassen, gerät der Körper in einen katabolen Zustand. Dies führt dazu, dass der Körper Muskelgewebe für Energie verliert und Fett speichert. Dies ist eine der einfachsten und besten Gewichtsreduktionen für den Bauch und hilft, Bauchfett zu reduzieren.

5. Bedecken Sie ausreichend Schlaf:

Schlafdepressive Menschen neigen eher dazu, sich träge zu fühlen, was dazu führt, dass sie zu viel essen. Daher helfen Ihnen 7 bis 8 Stunden Schlaf, auf lange Sicht das richtige Gewicht zu erhalten. Eliminieren Sie Ihre elektronischen Geräte, bevor Sie zu Bett gehen.

6. Zentrum für kaliumreiche Lebensmittel:

Da Natrium Wasser in Ihrem Körper zurückhält, hilft Kalium, überschüssiges Wasser zu entsorgen. Der Konsum von kaliumreichen Lebensmitteln wie Bananen und Süßkartoffeln kann dazu beitragen, die mittlere Taille zu verringern. Üben Sie Übungen, die richtig sind, da diese auch mästen können. Kaliumreiche Nahrung ist eine der hervorragenden Tipps zur Bauchfettverbrennung.

Mehr sehen: Tipps, um Bauchfett in 2 Wochen zu verlieren

7. Bleiben Sie mit Feuchtigkeit versorgt:

Wasser macht 70% unseres Körpers aus. Hauptsächlich unser Stoffwechselverfahren findet in Gegenwart von Wasser statt. Wenn wir also gut hydratisiert sind, steigt die basale Stoffwechselgeschwindigkeit unseres Körpers. Dies deutet darauf hin, dass unser Körper die Lebensmittel, die wir konsumieren, geschickt assimiliert, und das Lebensmittel dazu verwendet wird, genügend Kalorien zu verbrennen, die für den Körper notwendig sind.

8. Cardio- und Krafttraining:

Alle Arten von Cardio-Trainingsroutinen erhöhen Ihre Herzfrequenz und halten sie für die gesamte Dauer Ihres Trainings aufrecht. Dies führt zu einer verbesserten Verwendung von Sauerstoff, die zu Fettabbau führt. Fettabbau und Ausdaueraufbau sind bei dieser Übung gleichermaßen wichtig und möglich.

Mehr sehen: So reduzieren Sie Magenfett für Männer

9. Schneiden Sie Extra Salz:

Halten Sie sich von gesalzten Produkten wie Päckchen, Pickles, Pommes Frites und Junk Food fern. Überprüfen Sie Etiketten für konservierte Lebensmittel, da konservierte Lebensmittel normalerweise zusätzliches Salz enthalten. Salz ist extrem schlecht für den Körper, da es den Wasserhaushalt verursacht und Sie geschwollen wirken lässt.

10. Beginnen Sie Ihren Tag mit Zitronensaft:

Zitronensaft ist eine der besten Therapien, um das Bauchfett zu reduzieren und insgesamt eine gute Gesundheit sicherzustellen. Beginnen Sie den Tag mit Zitronensaft und beobachten Sie sichtbare Ergebnisse. Fügen Sie 1-2 Teelöffel hinzu. Frischen Zitronensaft in ein Glas lauwarmes Wasser geben und dazu eine Prise Salz hinzufügen. Dies ist ein natürliches Mittel, um den Stoffwechsel anzukurbeln, der wiederum dazu beiträgt, Fettablagerungen im Bauchbereich zu beseitigen.

11. Bleiben Sie weg von Zucker:

Während natürlicher Zucker gut für den Körper ist, kann das Überfüllen Ihrer Lebensmittel mit künstlichen Süßungsmitteln äußerst ungesund sein. Experten zufolge kann eine zu hohe Zuckerzufuhr den Stoffwechselprozess im Körper stören. Wenn Sie viel zuckerhaltige Nahrungsmittel oder Getränke zu sich nehmen, wird die überschüssige Menge an Fructose in Fette umgewandelt und sammelt sich hauptsächlich im Bauchraum an. Daher ist einer der wirksamen Tipps zur Reduzierung des Bauchfetts die Verringerung des Zuckergehalts und die Vermeidung von zuckerhaltigen Getränken.

12. Integrieren Sie gute Fette in Ihre Ernährung:

Eine der einfachsten Tipps, um Bauchfett zu reduzieren, ist der tägliche Verzehr von Mandeln. Mandeln sind eine sehr gute Quelle für gesunde Fette wie einfach ungesättigte Fette und mehrfach ungesättigte Fette. Diese guten Fette verhindern Überessen, indem sie Hungergefühle unterdrücken. Da sie kalorienarm sind, trägt das Essen von Mandeln nicht zu Ihrem Bauchfett bei. Laut einem in Gesundheitszeitschriften veröffentlichten Bericht schützt Mandeln auch vor Herzkrankheiten. Darüber hinaus sind Mandeln auch eine gute Magnesiumquelle, die den Muskelaufbau unterstützt, und dies wiederum hilft, das Bauchfett zu beseitigen.

13. Entscheiden Sie sich für Vollkornprodukte:

Wechseln Sie alle raffinierten Körner von Ihrer Diät auf Vollkornprodukte. Wenn Sie Vollkornprodukte essen, reguliert es die Insulin- und Glukosewerte im Körper so, dass die Verbrennung von viszeralen und eingelagerten Fetten im Körper beschleunigt wird. Laut einer kürzlich durchgeführten Studie wurde festgestellt, dass Menschen, die sich für die Vollkorndiät entschieden haben, im Vergleich zu denen, die raffiniertes Getreide essen, leicht mehr Bauchfett verbrennen können. Wenn Sie also Ihren Bauch reduzieren möchten, ersetzen Sie Ihr Weißbrot durch Schwarzbrot und Weißreis durch Braunreis.

14. Gehen:

Gehen ist eine der besten Tipps, um Bauchfett zu reduzieren. Flottes Gehen ist eine sehr gute Herz-Kreislauf-Übung, die hilft, Fett nicht nur vom Bauch, sondern auch vom gesamten Körper zu entfernen. Ein tägliches Gehen von 35 bis 40 Minuten in Verbindung mit einer gesunden Ernährung hilft Ihnen, Gewicht und Zoll in nur 7 bis 10 Tagen zu reduzieren. Das Gehen erhöht die Stoffwechselrate und hilft, Kalorien zu verbrennen und das Fett um den Bauch herum schneller zu beseitigen. Es ist eine sehr gute Übung für Anfänger.

15. Bleiben Sie motiviert:

Last but not least ist es wichtig, motiviert zu bleiben, wenn Sie sich zum Ziel setzen, Bauchfett zu verlieren. Während Sie die oben genannten Strategien zur Reduzierung des Bauches einhalten, ist es ebenso wichtig, Ihren Fortschritt zeitnah zu überwachen. Überprüfen Sie Ihr Gewicht zur gleichen Zeit, da Ihr Gewicht während des Tages schwanken kann. Ein positives Ergebnis wird Sie dazu inspirieren, Ihre Bemühungen fortzusetzen. Wenn Sie sich mit einem Freund zusammenschließen, der das gleiche Ziel verfolgt, erhalten Sie zusätzlichen Anreiz. Auf diese Weise können Sie Ihre Erfolge teilen und Strategien diskutieren, um die Ergebnisse zu verbessern.

Hier sind ein paar zusätzliche Tipps zur Bekämpfung von Bauchfett:

1. Fügen Sie ballaststoffreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung ein:

Lösliche Ballaststoffe absorbieren Wasser und erleichtern dem Körper die Verdauung der Nahrung. Studien haben gezeigt, dass Ballaststoffe zur Gewichtsreduzierung beitragen und die Kalorienaufnahme verringern. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass ein täglicher Anstieg des Verbrauchs an löslichen Ballaststoffen um 10 Gramm an Gewicht verloren hat. Einige ballaststoffreiche Lebensmittel sind Leinsamen, Avocados, Brombeeren, Rosenkohl usw.

2. Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum:

Der Konsum von Alkohol in kleinen Mengen ist ziemlich in Ordnung; Alles im Übermaß kann schädlich sein. Forschungen haben gezeigt, dass zu viel Alkohol dazu geführt hat, dass die Menschen Bauchfett gewinnen. Das Reduzieren des Alkoholkonsums verringert die Taille und Sie können die Aufnahme einschränken.

3. Stress bewältigen:

Stress ist eine der Hauptursachen für die Gewichtszunahme aufgrund des Stresshormons namens Cortisol. Dieses Hormon erhöht den Appetit und speichert mehr Fett im Unterleib. Frauen mit einer großen Taille neigen dazu, mehr Cortisol zu produzieren, was zu weiterer Gewichtszunahme und Zoll führt. Gönnen Sie sich lustvolle Aktivitäten, Yoga, Zumba oder Meditation, um Stress besser zu bewältigen.

4. Fügen Sie Kokosöl hinzu:

Kokosnussöl ist eines der gesündesten Fette, die konsumiert werden können. Es steigert den Stoffwechsel und verringert die Menge der eingelagerten Fette. Kokosnussöl ist reich an Kalorien; Ersetzen Sie einfach die ungesunden Fette durch gute.

5. Fügen Sie Apfelessig hinzu:

Es reduziert nicht nur Blutzucker, der Konsum von Apfelessig hat eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen. Es ist bekannt, dass Essigsäure Bauchfett reduziert, und es ist in Apfelessig enthalten. Versuchen Sie, 2-3 Esslöffel Apfelessig jeden Tag zu sich zu nehmen, und Studien haben gezeigt, dass dies zu einem erheblichen Gewichtsverlust führt. Aber verbrauchen Sie es nicht direkt, verdünnen Sie es mit Wasser und konsumieren Sie es.

Befolgen Sie diese einfachen und effektiven Tipps, um das Bauchfett zu reduzieren, und Sie werden in wenigen Wochen sichtbare Unterschiede in Ihrer Taille feststellen. Eine starke Entschlossenheit und wird Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Es ist Zeit, sich von Ihrem aufgeblähten Bauch zu verabschieden.

Schau das Video: SCHNELL 10KG FETT VERBRENNEN. Top 4 Abnehm Hacks (Januar 2020).

Загрузка...