Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Was ist Kundalini-Meditation und wie wird sie durchgeführt?

Kundalini Meditation ist eine Meditationstechnik, die Körper und Geist in Einklang bringt. Wie in den Yogischen Shastras ist der beste Weg, um den wahren Zustand der Meditation zu erreichen, die Kundalini-Energie zuerst zu wecken. Wenn dies geschieht, wird der Meditationsprozess leicht. Kundalini wurde im Jahr 1935 durch Sivananda Saraswati durch sein Buch "Kundalini Yoga" bekannt gemacht. Der Hauptaspekt dieser Meditationsform besteht darin, die Energie um die Wirbelsäule durch die Chakren zu erhöhen. Sobald dieses Erwachen geschieht, hilft die Energie bei der Heilung des Körpers. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Techniken und Vorteile der Kundalini Meditation.

Mehr sehen: Spirituelle Mantras zur Meditation

Was ist Kundalini Meditation?

Kundalini ist die schlafende Energie, die an der Basis unserer Wirbelsäule liegt. Dies ist die wichtigste Energieform, die nach dem Aufwachen dazu beitragen kann, die Chakren in unserem Körper zu heilen und auszugleichen. Durch das Erwecken des Kundalini fließt die Energie von einem Chakra zum anderen, bis sie das oberste Chakra oder das Sahasrara erreicht. Kundalini-Meditation ist der ultimative Weg zur Selbstverwirklichung und zum inneren Bewusstsein.

Kundalini Meditation:

Kundalini-Meditation muss mit dem richtigen Ansatz durchgeführt werden, um maximalen Nutzen zu erzielen:

  • Sie müssen sich zunächst auf die Kundalini-Meditation vorbereiten.
  • Die richtige Körperhaltung zu wählen ist äußerst wichtig, um die Chakren in die richtige Position zu bringen.
  • Sie müssen auch den Atem in sich spüren, indem Sie lückenlos inhalieren.
  • Kundalini-Meditation wird durchgeführt, indem ein Stern aktiviert wird, der die Kundalini-Energie umkreist und dann mit dem Shambhavi-Mudra über das Licht in uns meditiert.
  • Wenn wir in der Shambhavi-Meditation sitzen, strömt das Licht umso mehr in uns hinein.

Schritte, um Kundalini Chakras Meditation durchzuführen:

Die folgenden Schritte helfen Ihnen, die Prozedur der Kundalini Meditation für Anfänger zu verstehen:

Schritt 1: Sie müssen einen hellen Stern visualisieren. Stellen Sie sich diese Erde unter Ihnen vor und es gibt einen Kreis mit einem Stern auf der Kugel. Verwenden Sie das Wort "Erde" als Mantra und Kreis, solange Ihr Stern in der Erde ist. Es wird eine Zeit kommen, in der Sie die gesamte Erde voller Licht visualisieren werden. Reibe deine Füße auf dem Boden.

Schritt 2: Nun schau dir die schöne Sonne am Himmel an. Die Strahlen fallen auf dich und du bekommst seine Energie. Füllen Sie Ihren gesamten Körper mit dem Licht der Strahlen, dies würde Ihren Geist öffnen und Sie werden sich umso entspannter fühlen. Sie müssen das Mantra 'Sun' chanten und Ihre Füße und Zehen schrittweise bewegen.

Schritt 3: Gehen Sie mit dem Stern herum und lassen Sie ihn um Ihren gesamten Körper gehen. Singen Sie das Mantra "Körper" und dies würde Ihnen helfen, all Ihre Sorgen und Ängste abzubauen. Decken Sie sich mit Licht ab und massieren Sie Ihren Körper, um ihm eine heilende Wirkung zu verleihen.

Mehr sehen: Wie mache ich Meditetion?

Schritt 4: Kreise mit dem Stern in deinem Körper und lass alle Bereiche des Körpers in einer Sequenz reinigen. Lassen Sie die Spannungen, Ängste und Sorgen hinter sich, während Sie das Mantra des Lichts singen. Kreise mit dem Stern auf Kopf, Brust, Bauch, Beinen und Füßen und massiere danach die Körperteile.

Schritt 5: Setzen Sie sich auf sich selbst und segnen Sie, indem Sie sagen: "Ich sende Licht an (Name)". Wünschen Sie Glück und Freude für alle, wünschen Sie sich, dass die Welt gesund und glücklich ist.

Schritt 6: Legen Sie Ihre Hände auf den Bauch und verspannen Sie die Muskeln im Becken, im Bauch und in der Brust. Halten Sie die Spannung für eine Weile aufrecht und entspannen Sie sich, tun Sie es erneut und atmen Sie dann mehrmals tief durch den Magen. Während Sie einatmen, denken Sie an das Wort OM und beim Ausatmen sagen Sie 'Shanti'. Dieses Mantra würde Sie zu innerem Frieden bringen und Ihre Gedanken würden sich beruhigen.

Schritt 7: Shambhavi ist ein Mudra von Lord Shiva, der Hauptposition der Meditation. Indem Sie den Stern umkreisen, ist Ihre Energie nach innen gerichtet. Ihr Rücken ist gerade, der Kopf ist aufrecht und Ihr Bauch ist entspannt. Jetzt können Sie Ihre Augen etwas öffnen und sich auf das Licht oder das Chakra konzentrieren, das der Kundalini-Kanal in der Mitte Ihres Körpers ist. Die Energie der Augen fließt in dir und stabilisiert deine Meditation. Es stoppt Ihren abgelenkten Gedanken und lässt Sie sich nur auf den Kundalini-Kanal konzentrieren. Um zurückzugewinnen, musst du langsam sein, weil du scheinbar aus einer anderen Welt zurückkommst. Meditieren Sie ruhig und kehren Sie in Ihren Alltag zurück.

Mehr sehen: Om Meditation Vorteile

Leistungen:

  • Es heilt Ihr inneres Selbst und macht Defekte aufgrund von neuronaler Degeneration fähig oder korrigiert.
  • Es reduziert den Alterungsprozess und fühlt sich leichter an
  • Es macht Sie bewusst, indem Sie Ihr Bewusstsein in die Höhe bringen.
  • Sie lässt Ärger, Ängste, Ego usw. aus und macht uns zu einem besseren Menschen, der uns glücklich, achtsam und mitfühlend macht.

Kundalini Yoga ist eine uralte Praxis, die während der Zeit des Yoga-Gurus Patanjali formuliert wurde, der seine Bedeutung verstand. Kundalini ist eine mütterliche Energie, die den Körper mit der Göttlichkeit verbindet. Ohne das Erwachen von Kundalini wird das Üben bloßer Asanas oder Atemtechniken nicht viel nützen. Wenn Sie bereit sind, die spirituelle Disziplin zu erreichen, ist Kundalini-Meditation ein Muss. Man muss verstehen, dass das Erwachen von Kundalini gefährlich sein kann, wenn es nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird. Durch die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen erreichen Sie ein strahlendes Gesicht und ein herrliches Leben.