Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Können Sie Pate essen, wenn Sie schwanger sind?

Sind Sie besonders in Bezug auf Ihre Schwangerschaftsdiät? Möchten Sie in der Schwangerschaft etwas essen, möchten Sie sicherstellen, dass es für Ihr Baby sicher ist? Haben Sie Lust auf Pare und möchten wissen, ob schwangere Frauen Pate essen können? Wenn Sie mit dem Kopf nicken, lesen Sie weiter, um alle Ihre Antworten zu finden. Während der Schwangerschaft neigen Frauen zu den seltsamsten Gelüsten und Pate könnte eine von ihnen sein. Pate wird sowohl von Vegetariern als auch von Nichtvegetariern gegessen. Während des Essens von Pate wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen, Sie können jedoch Ihren Hunger stillen, indem Sie nur vegane Pate essen. Die Risikofaktoren sind hier nicht sehr hoch, obwohl die Wahl zu essen und nicht zu essen völlig individualistisch ist.

Gründe, Pate während der Schwangerschaft zu vermeiden:

Pate ist ein französisches Wort für Kuchen. Normalerweise ist es eine Kombination aus Rindfleisch, Schweinehackfleisch, Schinken, Meeresfrüchten und Geflügel. Seine Textur kann glatt, cremig oder sogar klumpig sein. Pate kann heiß oder kalt serviert werden, schmeckt aber am besten, wenn er nach einigen Tagen kalt gestellt wird. Bei Pate geht es nicht nur um Meeresfrüchte und Fleisch, es gibt viele vegetarische Pasteten, die sehr beliebt sind. Laut Gesundheitsexperten sollten vegetarische oder nicht-vegetarische Pasteten während der Schwangerschaft vermieden werden, da sie ein höheres Risiko für eine Infektion mit Listeria-Bakterium darstellen. Listeriose kann schwangeren Frauen und auch ihrem ungeborenen Kind schaden. Einige der Gründe, warum werdende Mütter Pate während der Schwangerschaft vermeiden sollten, sind:

Mehr sehen: alkalisches Wasser für Babys

• Listeriose:

Wenn Sie während der Schwangerschaft Pate essen, sind Sie sehr anfällig für eine Listerieninfektion. Es ist bekannt, dass das Immunsystem des Körpers während der Schwangerschaft geschwächt wird und die Möglichkeit einer Listeriose extrem hoch ist. Listeriose bei schwangeren Frauen kann grippeartige Symptome, Lebensmittelvergiftungen, Verdauungsstörungen und im schlimmsten Fall sogar eine Fehlgeburt verursachen. Die Ärzte weisen weiter darauf hin, dass eine schwangere Frau in den letzten Schwangerschaftswochen eine Listeriose entwickelt, die Möglichkeit besteht, dass ihr Baby krank wird.

• Enthält Leber:

Pate enthält Leber, weshalb es während der Schwangerschaft nicht verzehrt werden kann. Leber hat einen sehr hohen Gehalt an Netzhaut, der Ihrem ungeborenen Kind ernsthaften Schaden zufügen kann.

Mehr sehen: ist Essig sicher während der Schwangerschaft

• Kann zu einer Überdosierung von Vitamin A führen:

Pate ist bekanntlich eine außergewöhnliche Vitamin-A-Quelle. Während der Schwangerschaft reicht eine kleine Dosis Vitamin A für die schwangere Mutter aus, und extrem hohe Mengen können für das Baby schädlich sein. Es wurde festgestellt, dass eine hohe Menge an Vitamin A bei werdenden Müttern die Leber des Babys schädigen kann und auch das Risiko von Geburtsfehlern erhöht. Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Vitamin-A-Aufnahme während der Schwangerschaft nicht mehr als 8.000 IE beträgt.

Sichere Pates während der Schwangerschaft:

Die gute Nachricht ist, dass es einige Formen von veganer Pastete gibt, die während der Schwangerschaft als sicher angesehen werden. Darüber hinaus legen die Ernährungswissenschaftler nahe, dass vegane Pasteten wie Tartex und Granovita keine nachteiligen Auswirkungen haben und sich als gut für die gesunde Entwicklung Ihres Babys erweisen. Diese Pasteten werden pasteurisiert und extreme Hitze zerstört alle Bakterien. Sie müssen Pasteten, die bei Raumtemperatur gelagert werden, nur in Reformhäusern kaufen. Weder Pasten kaufen, die gekühlt sind, noch müssen Sie sie vor dem Essen abkühlen.

Mehr sehen: gesunde Rezepte für die Schwangerschaft

Vegane Pasteten sind die beste Wahl für schwangere Mütter. Während Pate nicht gut für Ihre Schwangerschaft ist, bedeutet dies nicht, dass Sie sich die gesamten neun Monate von ihr fernhalten müssen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über das Risiko, das mit dem Verzehr von Pate während der Schwangerschaft verbunden ist, um eine ungewollte Schädigung Ihres Babys zu vermeiden.